RECYCLING

Recycelbare Produkte:

  • Papier
  • Kunststoff
  • Aluminium
  • Glas
  • Reifen
  • Batterien
  • Taschen

Bedeutung von Recycling:

  • Weniger Abfälle und deren Management Probleme
  • Spart Energie und natürliche Ressourcen, kontinuierlich aus der Natur genommen
  • Reduziert die Verunreinigung der Luft, des Bodens und des Grundwassers (so die Belastung der Umwelt verringert wird).
  • Speichert die Energie für alle der oben aufgeführten Objekte herstellen. Erzielt langfristigen Rückgang (oder fehlende) der Produktpreise, sowie keine Notwendigkeit, die Rohstoffe produzieren.
  • Bewahrt die Gesundheit aller Einwohner des Planeten, während die Sicherung einer besseren Zukunft für Kinder.
  • Schafft neue Arbeitsplätze in Bereichen von positiven Maßnahmen, um den Planeten zu retten.
  • Erzeugt ein angenehmes Gefühl und Zufriedenheit in der Verbesserung der Umwelt- und Lebensbedingungen zu beteiligen.

Faktoren der Kompostierung:

Abfälle, die kompostiert werden, sollten fast ausschließlich aus organischen Bestandteilen zusammengesetzt sein und nur geringe Schadstoff- und Störstoffgehalte aufweisen. Störstoffe sind unverrottende oder schlecht biologisch abbaubare oder nutzbare Materialien wie beispielsweise Glas, Keramik, Kunststoffe, Kunststofffolien und Verbundstoffe, Gummi, Holz, Knochen, Kochsalz oder Metalle. abbaubare

Abgebaut werden können Kohlenstoff-Wasserstoff-Verbindungen, also hauptsächlich

  • Kohlenhydrate, die in Pflanzenmaterial inklusive der Blätter, Knollen, Wurzeln und Samen vorkommen und z. B. als Zucker, Stärke, Zellulose vorliegen;
  • Fette, Öle, Wachse, die besonders in Pflanzenmaterial, Wurzeln und Samen enthalten sind;
  • Proteine aus Gemüse;
  • und zu geringen Teilen Lignine, die Bestandteile von Holz, Blättern, Rinde, Gemüse und Pflanzenfasern sind.

Für den Abbau von organischem Material benötigen die Mikroorganismen der Kompostierung Sauerstoff und Wasser. Ein gutes Verhältnis von Sauerstoffangebot und Wassergehalt ist die entscheidende Bedingung für den Kompostierungsprozess. Vier Gruppen von Mikroorganismen sind wichtig für die Kompostierung:

  • heterotrophe Bakterien
  • Aktinomyceten
  • Pilze
  • Protozoen